Initiative – Kunst mit gutem Zweck

Der liebe Quirin hat das Herz nicht nur am rechten Fleck, sondern hat im Zuge eines Kunstprojektes auch noch kräftig Werbung für Kronkorken helfen und Amebii Ghana e.V. gemacht. Dafür baute er einen Sitzwürfel aus Kronkorken und stellte bei der anschließenden Präsentation obendrei auch noch unser Projekt vor.

Es zaubert uns immer wieder ein Lächeln ins Geschicht, wenn wir von all den tollen Ideen der Menschen da draußen hören und damit dann auch noch etwas Gutes für andere erreicht werden kann.

Danke Quirin, für dein tolles Engagement!

kknews07102016

Abgabe: 410 kg (Mannheim)

Danke an:
Haus am Römer, Kindertagesstätte Zauberwald, Seniorenbegegnungstätte, Lilo und Günter, Familie Klingler, Petra Weidenauer (alle Lampertheim), Sängerlust (Bürstadt), SV Sparkassenverband Sibering, Familie Schuster (Biblis), Jürgen Bösche, Quirin Öttinger (München), Herr Wagner, Familie Haumbach, Schülerbetreuung Nibelungenschule, Busbis Imbis, Siedlerheim, Andrea Brechtel, Vereinsheim TV 1893 Viernheim, Anke Hofmann (alle Viernheim), Familie Zimmermann (Bubenheim), GSV Eintracht Baunatal Handball Herren 1, Käfertalschule (MA Käfertal) sowie alle anonymen Sammler.

Abgabe: 880 kg (Mannheim)

Danke an:
Abgabe14082016Verena Salomon, Filminsel Biblis, BRSG Bürstadt, Pfarreigemeinschaft Karlstein am Main (und Klaus Ehlert fürs vorbei bringen), die Sammler des Sportfestes TG Neureut, Getränkehandel Rothenberger (Kronau), Bistro Maximum, Siedlerheim, Vally Spo (alle Viernheim), HSG Fuldatal/Wolfsanger, Renee Hüsken, Werner Kistner, Familie Görig, Familie Petra Pfaffmann, Steffen Bosse und die Sammler des Familienfestes Plitt (Wacker), Daniel Streckfuß, Hoffmann , Heidt,  Ritzmann, Riedel sowie alle anonymen Spender.

Abgabe: 750 kg (Mannheim)

Dass diese Abgabe überhaupt ankommen konnte, haben wir gleich drei Stellen zu verdanken:
Danke an die Brauerei Distelhäuser für die Spende der Kronkorken an uns, an die Fränkischen Nachrichten für die Unterstützung bei der Suche nach einer Transportmöglichkeit und dem Speditionsunternehmen Com-Trans, das die Kartons letztlich zu unserem Werstoffhändler transportierte.

Mehr dazu gibts hier und hier.

Mit der Bitte um Beachtung!

Dies betrifft unsere Facebook-Seite:

Da zwei der drei Haupt-Initiatoren nun dauerhaft in Ghana sind, ergibt sich folgendes: Wir posten in den nächsten Wochen – wie immer chronologisch – täglich die bisher noch nicht veröffentlichen Abgaben aus unserem Ordner.

Ab heute werden NEUE solche allerdings NICHT mehr separat gewogen und fotografiert. Stattdessen veröffentlichen wir jeweils die Gesamtenge während der Abgabe an den Wertstoffhändler mit Foto unter Nennung des Gesamtgewichts.

Das Projekt hat inzwischen enorme Ausmaße angenommen, demnach ist das organisatorisch einfach nicht mehr zu machen. Wir hoffen, dass ihr uns auch ohne persönliche Nennung weiter unterstützt. Danke für alles bisher!